Wann sollte das Permanent Make-up nicht durchgeführt werden?

  • Schwangerschaft
  • Akute Herpes-Infektion 
  • Hautkrebs 
  • Herzleiden
  • Infektiöse/entzündliche Hautkrankheiten 
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (ASS, Marcoumar etc.) 
  • Allergien gegen Lokalanästhetika 
  • Hepatitis
  • HIV
  • Strahlen- oder Chemotherapie 
 

Was soll vor der Permanent Make-up Behandlung beachtet werden?


Menschen mit extrem fettiger Haut sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Ergebnis weniger als eineinhalb Jahre hält. 

Beim Auffrischen von einem Fremdstudio wird der Preis je nach Aufwand berechnet. Eventuell ist auch der Neupreis fällig, dazu muss ich die Augenbrauen sehen. 







Nur Barzahlung (EC-Karte wird nicht akzeptiert)