Wann sollte das Permanent Make-up nicht durchgeführt werden?

  • Schwangerschaft
  • Akute Herpes-Infektion 
  • Hautkrebs 
  • Herzleiden
  • Infektiöse/entzündliche Hautkrankheiten 
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (ASS, Marcoumar etc.) 
  • Allergien gegen Lokalanästhetika 
  • Hepatitis
  • HIV
  • Strahlen- oder Chemotherapie 
 

Was soll vor der Permanent Make-up Behandlung beachtet werden?


Menschen mit extrem fettiger Haut sollten sich darüber im Klaren sein, dass das Ergebnis weniger als eineinhalb Jahre hält.


Nur Barzahlung (EC-Karte wird nicht akzeptiert)